Wie mache ich eine Decke?


Ich werde häufig gefragt, wie die Decke sein soll und wie ich es mache. Darum habe ich mal genau aufgeschrieben, worauf ich achte und wie ich es mache. Es ist mir wichtig zu sagen, dass die Grössenangaben und die Wahl des Stoffes relativ frei wählbar sind.
Ihr wisst, dass es Decken für Kinder sind. So ist es sicher selbsterklärend, dass der Stoff relativ fein sein sollte und die Grösse so gewählt wird, wie es für eine Kinderdecke dienlich ist.
Die Stoffe und die Füllung könnten auch bei mir zu einem Unkostenbeitrag von 7 Franken pro Decke + evtl. Portokosten bezogen werden.

Nun hoffe ich, dass das mit der Einbettung funktioniert hat und wünsche euch gutes Nähen! Ich freue mich über jeden Kommentar und bin schon jetzt auf eure Decken gespannt!

Simone

Simone

20 Comments

  •    Reply

    Hallo Simone
    Was für ein tolles Projekt! Danke vielmal, dass du es in die Wege geleitet hast! Es ist Gold wert!!!! 🙂
    Ich habe heute durch Kiwez von deinem Projekt erfahren und direkt bei IKEA ein paar Decken geordert 🙂 Aber wo kann man die fertigen Decken dann hinschicken? Sorry, habe nichts gefunden….
    Ganz liebe Grüsse Sara

  •    Reply

    Liebe Sara
    Vielen Dank für dein Schreiben. Ich freue mich sehr über die vielen Menschen, die das Projekt Tatkräftig unterstützen möchten! Super bist du dabei!!
    Du kannst die fertigen Decken gerne an "Mini Decki", postlagernd, 5406 Rütihof schicken. Herzliche Grüsse Simone

  •    Reply

    So ein tolles Projekt. Meine erste Decke ist auch fertig – schau:
    http://sternenfrau.blogspot.ch/2015/01/mini-decki.html

  •    Reply

    ganz toll!!! hoffe, dass ich es auch schaffen werde, so eine decke zu nähen..

  •    Reply

    Hallo Simone
    Meine Schwiegermutter und ich haben nun 10 Decken fertig genäht. Soviel ich gelesen habe, wärst du nun glaub froh, wenn die Decken nicht mehr zu dir geschickt werden, damit du auch wiedermal ein Stück Wohnung siehst 😉 Gerne würden wir unseren oder die umliegenden Kantone unterstützen, wie z.B. St. Gallen, Glarus oder Graubünden. Aber natürlich freut uns auch jeder andere Kanton, hauptsache die Kinder bekommen etwas Kuschliges.
    Hast du evtl noch eine E-Mail-Adresse, damit wir nicht alles über die Komentar-Funktion besprechen müssen?
    Herzliche Grüsse Sara

  •    Reply

    liebe sara, vielen dankfür eure arbeit! es gibt eine e-mail-adresse: minidecki@gmx.net. ich muss sie unbedingt auf dem blog erwähnen – danke! eure decken könnt ihr an 'mini decki', postlagernd, 7013 domat/ems schicken. dann werden sie im bündnerland verteilt.
    liebe grüsse
    simone

  •    Reply

    guten Tag, läuft das tolle Projekt rund um die Uhr? Haben Sie Hilfe für die Uebersetzungen gefunden? Sonst mein Tipp: Caritas Luzern hat vom Kanton die Sozialstelle für Flüchtlinge übernommen. Es gibt dort sowohl Angestellte ausländischer Herkunft als auch in der Schreibhilfe immer viele Eritreer, Somalier usw., welche mit Deutschunkundigen hingehen, selber aber bereits sehr gut deutsch können und in ihre Sprache zurückübersetzen könnten bei Bedarf. Sylvia

  •    Reply
    Andrea Hofacker 19. März 2015 at 10:54

    Ich finde das Projekt total toll. Leider kann ich absolut gar nicht nähen, aber ich spende was, und wenn ich das nächste mal im Lieblingsbrocki bin, schaue ich nach Stoffen.
    Beste Grüsse aus dem Rheintal.
    Andrea

  •    Reply

    Liebe Simone, was für eine schöne Idee…. Würdest du mir das Material für 2 Decken zukommen lassen? Wohin soll ich Dir den Betrag überweisen?
    Vielen Dank, dass Du die Kleinsten dieser Welt nicht vergisst!
    Liebe Grüsse
    Sabrina Imhof
    Hauptstrasse 89a
    4432 Lampenberg

  •    Reply

    Liebe Simone
    ich habe heute morgen im Radio von deinem Projekt gehört und es hat mich total angesprochen! ich werde demnächst meine Stoffe durchsuchen, in die Ikea fahren und die Nähmaschine starten! Gratuliere für dieses tolle und überzeugende Projekt, ich werde es in meinem Bekanntenkreis weitererzählen!
    Lieber Gruss Janine

  •    Reply

    Liebe Simone,
    Ich habe gestern im Auto von Deinem Projekt gehört und werde heute in meinen Stoff Schrank nachsehen was sich eignet dann die Maschine starten. Toll !!
    Ich stricke auch Mützchen für Afrika.
    Liebe Grüsse Angie

  •    Reply

    liebe simone, so eine wunderbare und einfühlsame idee! werde bei meinen stoffen auch mal nachschauen was ich da vernähen könnte.
    ganz liebe grüsse mirjam

  •    Reply

    Habe vorhin auf dem Blog von Pfeilinchen zum ersten Mal von "mini Decki" gelesen und kanns gar nicht fassen, erst jetzt von diesem wunderbaren Projekt etwas zu lesen, zu erfahren. Und gerade heute habe ich Bettwäsche an unser örtliches Behindertenheim abgegeben. Werde jetzt mal verdauen und … mal sehen. Hast Du im Baselland auch eine Abgabestelle? Griessli Cornelia

  •    Reply

    Bin aus Wil sg und habe diverse Bettwäsche zum vernähen abzugeben. Wohin soll ich diese senden? Hätte evtl jemand aus der nähe Interesse an dem Stoff um Decken zu nähen?

  •    Reply

    Die Maitlisek Gossau kann sie brauchen. Schreib mir doch ein Mail, dann gebe ich dir die e-Mail-Adresse bekannt.

  •    Reply

    Die können die Bettwäsche sicher auch gebrauchen! Ich hätte noch viel Stoff zum Abgeben – daran solls nicht liegen! Frag mal bei der Textilpiazza in Liestal nach. Wenn sie keine mehr brauchen, sollten die Decken zu mir kommen. Liebe Grüsse Simone

  •    Reply

    Guten Tag Simone
    ich habe heute durch ein deutsches Handarbeitsforum von Deinem Super-Projekt erfahren. Gerne möchte ich mich beteiligen. Leider finde ich nicht heraus, ob es im Thurgau schon MitnäherInnen gibt. Weisst Du evtl. etwas?
    Da ich im Moment nicht in Brokis komme, werde ich mich bei Ikea (online) mit Material eindecken. Und auf jeden Fall auch hier im Dorf jede anquatschen, die mir begegnet und nach Bettwäsche fragen.
    Herzlichen Dank für Dein Engagement.
    Liebe Grüsse
    Cornelia

  •    Reply

    Danke für die tolle Idee und den grossen Einsatz.Mein Mass 1m-1.50 sollte stimmen oder bin ich ganz daneben?Die Decken von IKEA sollten Dienstag kommen dann brauch ich sie nur zu füllen.Suche Deckimacherinnen aus Wetzikon und Umgebung zwecks gemeinsamen Transport.Doris

  •    Reply

    hallo simone
    auch ich nähe für hilfsprojekte decken kissen taschen höschen und jüpli. nun ist es so dass ich einfach nähte weil ich die vielen geschenkten stoffe nicht vergammeln lassen möchte. eigentlich sollte ich noch anderes tun. hättest du lust auf einen grossen teil meiner stoffe? bitte melde dich unter jutta.barth@bluewin.ch

  •    Reply

    Liebe Simone-herzlichen Dank fuer dein grosses Engagement!-Als Familienfrau bist du sicher schon recht gefordert-und es beruehrt mich sehr,nimmst du dir Zeit fuer dieses Projekt.Damit koennen wir unsere Welt ein wenig schoener machen fuer diese Kinder.Ich habe letzthin meine erste Decke genaeht und war darueber ganz gluecklich.Weitere folgen-nach den Ferien.Geniesse die Zeit so richtig!Liebe Gruesse

Schreibe einen Kommentar zu Regula Körner Cancel Reply