unsere Decken machen einen Unterschied…


Im Moment lese ich das Buch von Kilian Kleinschmidt “weil es um die Menschen geht”. Es ist ein sehr eindrückliches Buch, das mich auch in meinem Alltag immer wieder beschäftigt. Immer wieder schreibt er, dass es so wichtig ist, die einzelnen Menschen zu sehen und nicht “die Flüchtlinge”. Unsere Decken tragen genau dazu bei. Beim ersten Kontakt mit den Durchgangszentren höre ich oft: “Wir haben schon Decken für unsere Kinder, wir kaufen einen Haufen und verteilen sie dann”. Im Gespräch kann ich den Leuten sagen, dass genau da unsere Decken einen Unterschied machen. Es geht nicht primär um die Funktion, darum sind sie auch nicht so gross wie ein richtiges Duvet, sondern es geht ums Herz. Es geht darum, dass jemand speziell für jedes Kind eine Decke macht. Dass das einzelne Kind wert ist, einzeln gesehen und wahrgenommen zu werden. Die Decken sind verschieden, wie jedes Kind auch und jede(s) auf seine Art schön!

Ich habe das starke Gefühl, dass die Nachfrage der Decken anzieht. Eine Zeit lang habe ich das Gefühl gehabt, wir können uns auf unseren Lagern etwas ausruhen, aber nun glaube ich, diese Pause ist vorbei. Wir haben eher zuwenig L Decken. Näht, wenn es euch geht von der Grösse her L Decken mit Mustern für Kinder und Jugendliche (ab ca. 10 Jahren, also nicht Teddybärli).

Vielen Dank für eure grosse Arbeit!

 

minidecki

minidecki

Leave a Comment