Eingenähte Liebe und Wärme eines “Ersatzgrosis”


Heute möchte ich euch zwei Berichte weitergeben von Altersheimen, in denen Decken für die Kinder und Jugendlichen genäht werden. Sie freuen mich sehr und zeigen einmal mehr auf, dass jede Hand einen Beitrag zu “mini Decki” leisten kann.

“Auf ihrer Lebens-Reise haben die Damen im Wohnheim Speer der Alters- und Pflegeheime Ebnat-Kappel ein schönes Zuhause gefunden. In der Aktivierung unterstützen sie daher gerne das Herzensprojekt Mini-Decki, welches in der ganzen Schweiz genähte Decken an Flüchtlingskinder abgibt… die Kinder dürfen dieses „Stückli Speer“ behalten und mitnehmen, wohin ihre Wege sie bringen. Viel eingenähte Liebe und Wärme eines „Ersatzgrosis“ wärmt, schützt und beheimatet jedes Flüchtlingskind auf der langen, unsicheren Reise.”

Auch im Wohn- und Pflegezentrum Stadelbach in Möhlin wird fleissig für uns genäht. Es sind wunderbare Decken entstanden, von denen einige schon den Weg zu “ihrem” Kind gefunden haben. Schon zweimal konnte man in der Neuen Fricktaler Zeitung darüber lesen.

Ich weiss, dass noch in einigen anderen Altersheimen für uns genäht wird. Es ist mir eine grosse Freude, dass sich auch alte Menschen für diese Kinder und Jugendlichen einsetzen!

Es ist so schön zu sehen, dass keine Hand zu alt oder zu jung ist um ein Teil dieses Projektes zu sein. Vielen Dank für all euren Einsatz!

 

minidecki

minidecki

1 Comment

  •    Reply

    Das ist auch mein Wunsch, dass die Nähmaschine mitkommen kann ins Altersheim, wenn es so weit ist.
    Das ist etwas sehr wertvolles was die lieben Grösi nähen.

Leave a Comment