Das Leben eines Ausschusstuches…


Manchmal geht ja nicht alles so, wie man gerne möchte. Aber das ist eine Geschichte, wie aus Ausschuss Grosses entstehen kann.

Vor einiger Zeit hat uns ein Mail von Fouta erreicht mit der Frage, ob wir Fouta-Tücher, die kleine Mängel haben und darum so nicht verkauft werden können, für unsere Decken gebrauchen können. Sehr, sehr gerne haben wir die wunderbaren Tücher genommen. Auf der Fouta-Homepage kann man folgendes über die Tücher lesen: “Nachhaltig ist, was geliebt und lange genutzt wird”. Genau das finden wir auch. Wie schade wäre es gewesen, wenn diese Tücher irgendwo verstaubt wären. Wunderbare Tücher in super Qualität mit kleinen Fehlern, die uns nicht stören.

Eine Win-Win-Situation. Nun kommen die Tücher, in Decken verwandelt, zu uns retour und machen sich auf in ein neues Abenteuer…

Auch hier Denke ich oft, wenn sie nur erzählen könnten diese Decken, wie war das in Tunesien, als der Faden zu Tüchern wurde? Waren sie traurig, als sie mit Ausschuss angeschrieben wurden? Wie ist es als “mini Decki” auf Reisen zu gehen? Fragen über Fragen, über die wir nun sinnieren können.

Vielen Dank liebe Sarra und Ramona von Fouta fürs An-uns-denken!