Übergabe des 22. AKF-Frauenpreises


Letze Woche, am vielleicht letzten schönen Herbstabend wurde mir der Frauenpreis des aargauischen katholischen Frauenbundes (AKF) übergeben. Es war ein wunderbarer Abend und auch wenn ich zurück denke bin ich noch immer gerührt.

Neben des wunderbaren Ambiente des Remise Theaters, der schönen, stimmigen Musik von Acoustic Affair, den lieben Gruss- und anderen Worten, dem feinen Catering, dem super Preis und den vielen Gästen, bleibt mir die Laudatio von Vroni Peterhans ganz tief in Erinnerung!

Anhand einer bunten Patchworkdecke hat sie ihre Rede gestaltet. Es ist eine Decke, auf deren Vorderseite 40 Stoffstücke eingearbeitet wurden und jedes dieser Stoffquadrate steht für etwas. Da gibt es eine Gruppe von Stoffen, die für das Projekt “mini Decki” und seine Geschichte stehen, einen Teil der Quadrate sind den verschiedenen Helfergruppen gewidmet, ein paar stehen für die Kinder und Jugendliche, welche die Decken bekommen, ein Quadrat gedenkt allen Menschen, die momentan auf der Flucht und in Not sind und einige der Stoffe stehen für meine Familie und mich als Person.

Diese Decke zeigt, dass es viele einzelne Teilstücke braucht, damit eine Patchworkdecke das wird, was sie sein will! Diese Decke ist jetzt “mini Decki” und wird mich immer an die grosse Ehre, diesen schönen Frauenpreis entgegenzunehmen, erinnern!

Ich danke dem Aargauischen Katholischen Frauenbund und ganz speziell diesen Frauen, die mich für diesen Preis vorgeschlagen haben für das Vertrauen in meine Arbeit und meine Person! Mit diesem Preis ist die Miete und die Portokosten, welche die grossen Ausgabeposten sind, für eine Zeit gedeckt. Ist das nicht wunderbar?!

Danke!!

 

minidecki

minidecki

1 Comment

Leave a Comment